Aktuelles

So

03

Nov

2019

Tennissaison erfolgreich abgeschlossen

Trainer für 27 Jahre Treue geehrt.

Vor kurzem fand im FCE-Sportheim die Saisonabschlussfeier mit Neuwahlen statt. Abteilungsleiter Alfred Hiermer begrüßte alle Mitglieder, die Trainer Helmut Högl, Kilian Bogner, Michael Bogner und Sophia Königsbrügge und die Ehrengäste. Chronologisch ließ der Abteilungsleiter die Saison 2018/2019 Revue passieren.

Am 27. Dezember wurde in Vilsbiburg ein Herren-Doppel-Turnier abgehalten, bei dem 12 Teilnehmer gegeneinander kämpften. Es siegte Martin Billig. Die Damen veranstalteten gemeinsam mit Spielerinnen des SVN am 24. Februar ein Faschingsturnier. Hier siegte Pöggi Landesdorfer. Die Freiluftsaison begann am 29. März. Eine Woche später fand das Mixed Schleiferlturnier statt, an dem 10 Herren und 10 Damen teilnahmen. Siegerin wurde Karin Limmer. Das Trainingslager der Herren von 27. April bis 1. Mai am Gardasee sowie das Trainingslager der Damen von 26. bis 28. April in Zwiesel fand großen Anklang.

Weiter berichtete Sabine Königsbrügge über das Schnuppertraining am 06.04.19 mit 14 Teilnehmern. Daraus ergaben sich 9 Aufnahmen. Im Laufe der Saison konnten wir nochmals 7 Mitglieder begrüßen.  Mit insgesamt 16 Neuaufnahmen ist unsere Tennisabteilung in einem erfreulichen Aufschwung. Mit unseren 4 Trainern Helmut Högl, Rudi Eder, Michael und Kilian Bogner konnten wir ein großes Trainingsangebot für unsere 37 Teilnehmer anbieten.  Sehr positiv wurde das diesjährige Jungendcamp aufgenommen, an dem 14 Kinder teilnahmen. Am 29.09.19 fand unsere JVM mit 15 Kindern und Jugendlichen statt. Bedauerlicherweise müssen wir im nächsten Jahr auf zwei wertvolle Trainer verzichten: Rudi Eder verlässt uns nach 3 Jahren wegen Umzug und unser Helmut Högl, der nach 27 Jahren Treue in verdiente Trainerrente geht, wurde von seinen Tennisschülerinnen mit einer Gesangs- und Showeinlage verabschiedet. Wir sind aber sehr erfreut darüber, dass diese Lücken im nächsten Jahr wieder gefüllt werden und einem reibungslosen Trainingsablauf nichts im Wege steht.

mehr lesen

So

22

Sep

2019

Meisterschaft der Tennis-Jugend

Am vergangenem Sonntag fand die Jugendvereins-Meisterschaft des FC Eberspoint statt. Zahlreiche Eltern fanden sich bei herrlichem Wetter auf der Tennisanlage ein, um ihren Kindern beim Wettkampf zuzusehen.

Insgesamt nahmen 16 Spieler teil. Trainer Kilian Bogner nahm die Einteilung der Gruppen nach Spielstärke vor. Für unsere Kleinsten organisierte er eine Ballolympiade. Die Gewinner der einzelnen Gruppen waren: Noah Badau, Lena Angermeier, Severin Bogner, Tobias Valenta und Miriam Rosinger. Bei der Siegerehrung mit Urkunden und Medaillen wurde den Spielern ihre sportliche Weiterentwicklung bestätigt. Im Anschluss ließ man den gelungenen Tag mit einer Brotzeit ausklingen.

Mi

18

Sep

2019

Im Tennissport vereint

Gelungenes Freundschaftsturnier zwischen Eberspoint und Neufraunhofen.
Das diesjährige Freundschaftsturnier fand unter dem Motto „Zwei Dreißigjährige feiern sechzigjähriges Jubiläum“ statt. 1989 nahmen die Eberspointner Tennisler ihr neues Vereinsheim in Betrieb, wohingegen man in Neufrauhofen vor 30 Jahren die ersten Tennisbälle übers Netz schmetterte.

Die 17 Teilnehmer duellierten sich in freundschaftlicher Atmosphäre und hatten viel Spaß.
Die 17 Teilnehmer duellierten sich in freundschaftlicher Atmosphäre und hatten viel Spaß.

Bei der Gaudi-Veranstaltung traten neun Damen und acht Herren in gemischten Doppeln gegeneinander an. Das Mixed garantierte Spielspaß wie auch Geselligkeit bis in den frühen Abend hinein. Ein warmer Septembertag sowie freundschaftliche Duelle auf Augenhöhe ver-passten dem Tennistreff eine angenehme Atmosphäre. Nach einer kurzen Begrüßung loste Abteilungsleiter Alfred Hiermer die Begegnungen aus, indem sich durch Ziehung aus einem Schlägerkonvolut zufällige Tennisduos bildeten. Jeder Teilnehmer durfte einmal aufschlagen, sodass maximal vier Punkte ausgespielt wurden. Bei einer 2:2 Pattsituation entschied ein Tiebreak bis fünf über Sieg oder Niederlage. Anschließend wechselten die Damen ihren Spielpartner und die Runde startete von neuem.  Zwischen den einzelnen Matches blieb genug Zeit für einen Plausch unter Freunden, denn dank des eifrigen Mitspiels der Teilnehmer war ein ausgewogenes Maß zwischen An- wie auch Entspannung gewährleistet.  Viele der Partien erstreckten sich über die volle Distanz, sodass auch Ausdauer sowie ein Fünkchen Glück erforderlich waren.  Die Organisatoren ließen sich ein kreatives Punktesystem einfallen. Für jeden Sieg sicherte sich der Gewinner ein Forsch-Gummibärchen, für jede Niederlage kassierte man ein Igelgummibärchen. 

Am Ende wurde Bilanz gezogen und die erfolgreichsten Froschsammler sicherten sich einen Podestplatz. Maximilian Auer gewann das Turnier knapp vor Elisabeth Hartmann, die sich den zweiten Platz mit Annemarie Manhart teilte. Den dritten Platz belegte Franz Malur.Für beide Filzkugelsparten neigt sich das Tennisjahr allmählich dem Ende entgegen, weswegen man die erfolgreiche Saison gemeinsam Revue passieren ließ. Die sehr gute Zusammenarbeit wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt und die nächstjährige Gaudi-Meisterschaft ist bereits in Planung. Beide Abteilungen freuen sich auf die bevorstehende Revanche unterm Sternenhimmel in Neufraunhofen.

Mo

16

Sep

2019

Ferien-Tenniscamp beim FCE

Bereits der Zeltaufbau stellte für einige eine Herausforderung dar. Ein Modell der Luxusklasse beschäftigte bis zu 7 Personen gleichzeitig mit dem Aufbau. Nachdem für alle ein mehr oder weniger komfortabler Schlafplatz geschaffen wurde begannen die Trainingseinheiten in den einzelnen Altersgruppen. Für 14 Mädchen und Jungs im Alter von 5 bis 14 Jahren standen die 2 Tage ganz im Zeichen der gelben Filzkugel.

Die Trainer Kilian Bogner, Michael Bogner und Sophia Königsbrügge hatten dabei alle Hände voll zu tun. Wer nicht gerade „am Ball war“ konnte sich im Pool eine Erfrischung verschaffen oder das Vereinsheim durch selbstgemalte Bilder verschönern. Alle Sportlerinnen und Sportler des Tages wurden am Abend mit ofenfrischer Pizza für die Anstrengungen belohnt. Eine Wasserschlacht zu später Stunde bedingte eine Trocknungseinheit für alle am Lagerfeuer, bei Stockbrot und Marshmallows. Zu später Stunde schlossen sich schließlich auch die letzten Zelteingänge um Kraft für den kommenden Trainingstag zu tranken.
Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es auch schon wieder auf den Platz. Das heiß umkämpfte Päckchen Gummibärchen gewann schließlich Severin Bogner und beendete somit das Tenniscamp 2019. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Auch dann heißt es wieder „Kids on Court“ beim FCE.