Aktuelles

Fr

01

Apr

2022

FCE sammelt Altpapier und Gebrauchtkleider

Der FC Eberspoint führt am Samstag, 2. April, ab 8 Uhr wieder eine Haussammlung für Gebrauchtkleider und Altpapier durch. Die Haussammlung erstreckt sich wie in den Vorjahren auf das Gebiet Eberspoint, Pauluszell, Wurmsham, Johanneskirchen und Umgebung. Gesammelt werden Bekleidung, Wäsche, Woll- und Strickwaren, Tisch- und Bettwäsche sowie gut tragbare Straßenschuhe (paarweise gebündelt) und Federbetten. Ebenso gesammelt wird Altpapier, das gebündelt sein muss (Zeitungen, Illustrierte, Telefonbücher, Kataloge und sonstige Bücher). Die Altkleidersäcke für die Sammlung sind in folgenden Geschäften erhältlich: Dorfladen in Eberspoint, Blumenladen in Eberspoint, Dorfladen Weiß in Pauluszell, Bäckerei Kellermann in Wurmsham und in Eberspoint in der Gaststätte Prinzhaus und im FCE-Vereinsheim. Wem es nicht möglich ist, das Sammelgut bis zur Sammlung aufzubewahren, der kann es auch am Vereinsheim des FC abstellen. Es wird dann vom Verein aufgehoben und der Sammlung zugeführt. Rückfragen können beim Organisationsleiter Heino Kriegenhofer unter Telefon 0175-7777571 erfolgen.

Fr

25

Mär

2022

FCE vor Frühjahrsrundenstart – Neue Abteilungsleitung im Amt

Die Standortbestimmung ist gemeinhin eine gern verwendete Floskel vor dem ersten Pflichtspiel nach langer Pause. Vor dem Hintergrund der nach wie vor andauernden Corona-Situation gilt dies auch beim abstiegsbedrohten Kreisklassisten FC Eberspoint umso mehr, da sich die Zahl der zur Verfügung stehenden Spieler in der zurückliegenden Vorbereitung oftmals kurzfristig und stark schwankend darstellte und man noch weniger als sonst das Leistungsvermögen des eigenen Personals einzuschätzen vermag. Auch der letzte Test am vergangenen Sonntag gegen A-Klassist Haarbach (0:1) hinterlässt bei den Verantwortlichen das eine oder andere Fragezeichen. Die Truppe von Kapitän Stephan Thalhammer erwischte wohlwollend formuliert nicht gerade ihren besten Tag und agierte mit Körper und Geist äußerst schwerfällig, was dem spritziger und wacher wirkenden Gegner den verdienten Sieg ermöglichte. Nur mit einer erheblichen Leistungssteigerung erscheint die Chance auf Punkte gegen die DJK-TSV Ast zum Kreisklassenwiederauftakt am kommenden Sonntag realistisch (Anpfiff 16 Uhr in Eberspoint, Reserven 14 Uhr). Im Rennen um den Nichtabstieg besitzt der FCE mit 11 Punkten auf dem ersten direkten Abstiegsplatz liegend abgesehen vom abgeschlagenen Letzen Pfeffenhausen aktuell die schlechtesten Karten, allerdings befinden sich die Mannschaften auf den beiden Relegationsrängen und dem ersten direkten Nichtabstiegsplatz noch in Reichweite. Co-Abteilungsleiter Julian Buchmeier nach der Vorbereitung: „Wir hatten Höhen und Tiefen, sowohl von den Testspielergebnissen als auch in puncto Trainingsbeteiligung. Wir sind dennoch guter Dinge, dass wir den Auftakt kommenden Sonntag zu Hause gegen Ast erfolgreich gestalten können!“. In Sachen Kaderplanung kann der FCE positives vermelden: Nach der Rückkehr von Max Müller und Daniel Härtl (befindet sich im Aufbautraining) und mit den sich anbahnenden Neuzugängen Raffael Härtl, Thomas Schien und Stephan Prinzhaus kann „Löwen“-Coach Andi Lehner voraussichtlich auf fünf weitere Spieler für die erste und zweite Mannschaft zurückgreifen. 

Abseits des Platzes kam es bereits im vergangenen Herbst zu einer Neuaufstellung der FCE-Fußball-Abteilungsleitung, im Rahmen derer das Trio Julian Buchmeier, Florian Hagenberger und Roman Prinzhaus für eine Übergangsphase zusammen mit dem seit 2015 im Amt befindlichen Abteilungsleiter Andreas Steer die Abteilungsgeschicke führte. Nach dieser Übergangsphase tritt nun offiziell Roman Prinzhaus das Amt des ersten Abteilungsleiters an, weiterhin mit der Unterstützung seiner Co-Abteilungsleiter Julian Buchmeier und Florian Hagenberger. Andreas Steer konzentriert sich auf seine Rolle als Co-Trainer, bleibt seinen Nachfolgern aber in beratender Funktion erhalten. An der sich in den letzten Monaten herauskristallisierenden und bewährten Aufgabenverteilung soll sich erst mal nichts ändern. Roman Prinzhaus mit dem ersten Fazit: „Wir haben innerhalb der letzten Monate durch die Neuverteilung  der Aufgaben sehr viel erreicht bzw. verändern können. Jeder kann sich auf die Aufgaben fokussieren, die ihm Spaß machen und wir unterstützen uns somit auch gegenseitig. Wichtig ist aber auch die Zusammenarbeit sowohl mit der Vereinsführung um Martin Aigner als auch mit unserem Jugendleiter Thomas Most und diese klappt hervorragend. Wir befinden uns im ständigen Austausch und arbeiten sehr gut zusammen.“ Ein wichtiges Thema ist dabei die Verbesserung der Platzqualität: Mit Martin Gerbl konnten die „Löwen“ vor kurzem einen professionellen Greenkeeper für sich gewinnen. In den letzten zwei Wochen wurden die ersten Maßnahmen durch Michael Staudinger in Absprache mit Martin Gerbl sowohl auf dem Haupt- als auch auf dem Trainingsplatz durchgeführt. „Wir waren in den letzten Jahren bei den Platzbedingungen klar schlechter im Vergleich zu den Nachbarvereinen. Jetzt haben wir endlich jemanden, der uns auch sagt was zu tun ist und unterstützt uns bei größeren Maßnahmen. Die Erwartungshaltung darf jetzt aber nicht sein, dass wir innerhalb von ein paar Wochen den perfekten Rasen hinbekommen. Sowas braucht Zeit.“, so Florian Hagenberger.

 

mehr lesen

Mi

23

Feb

2022

Josef Fuchshuber sammelt Spenden für den FC Eberspoint 1946 e. V.

Geburtstagskind Josef Fuchshuber mit seiner Frau Elisabeth und FCE Vorstand Martin Aigner bei der Spendenübergabe.
Geburtstagskind Josef Fuchshuber mit seiner Frau Elisabeth und FCE Vorstand Martin Aigner bei der Spendenübergabe.

Vor kurzem feierte Josef Fuchshuber aus Eberspoint seinen 80sten Geburtstag. Anstatt Geschenke wünschte er sich von seinen Gästen eine Spende für die Jugendarbeit des FC Eberspoint 1946 e. V., wo er seit 01.01.1960 selbst Mitglied ist. Vergangenes Wochenende konnte sich der FCE bei der Spendenübergabe über eine Summe von 700 Euro freuen. Erster Vorstand Martin Aigner bedankte sich bei dem edlen Spender für die großzügige Spende und versicherte im Namen des FCE, dass das Geld ganz im Sinne des Jubilars für die beim FCE aktiven Kinder und Jugendlichen eingesetzt wird.

mehr lesen

Di

04

Jan

2022

Erfolgreiche LED-Umrüstung der Flutlichtanlage

Das Klimaschutzprojekt: Umrüstung der bestehenden Flutlichtanlage auf energieeffiziente LED-Leuchten am Trainingsplatz des FC Eberspoint e.V. wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Der bestehende Fußballplatz wurde seit den 90ziger Jahren von einer HQI-Flutlichtanlage beleuchtet. Diese Anlage entsprach auf Grund ihres Alters nicht mehr den heutigen technischen und energetischen Anforderungen an eine zukunftsorientierte und energieeffiziente Fußballfeldbeleuchtung. Im Rahmen eines Beschlusses der Vorstandschaft wurde beschlossen die Flutlichtanlage durch eine moderne LED-Beleuchtung auszutauschen. Der Umbau der bestehenden Anlagen erfolgte völlig problem- und reibungslos. Die komplette Demontage und Montage erfolgte am 21.09.2021.

Die neuen LED-Leuchten erhielten eine neue Mastverkabelung sowie neue Kabelübergangskästen in den Masten. Die Verkabelung und Einzelabsicherung der Mastleuchten im zentralen Schaltschrank konnte vollständig beibehalten werden. Der FI-Schalter wurde auf Grund der veränderten Leistungs- und Schaltwerte entsprechend ausgetauscht. Die modere Steuereinheit für die Bedienung mittels Handy-App ist direkt in den einzelnen Leuchten integriert, so dass jede einzelne LED-Leuchte mittels App ansteuerbar ist. Eine zusätzliche Verkabelung, um das Steuersignal zu den Masten zu führen, ist nicht erforderlich.

Die Entscheidung für die Umrüstung der bestehenden Flutlichtanlage auf energieeffiziente LED-Leuchten am Trainingsplatz des FCE erfolgte zum richtigen Zeitpunkt. Die bestehenden HQI-Leuchten waren nach ca. 30 Jahren am Ende ihres Einsatzzyklus und hätten eine aufwendige Sanierung erfordert. Die langen Vorlaufzeiten oder Abkühlphasen der HQI-Leuchten führten im Betrieb zu ungenützten Beleuchtungszeiten mit hohem Energiebedarf. Mit den neuen energieeffizienten LED-Flutern und der modernen Steuerung per Handy erreicht der FCE eine hohe Lichtqualität mit verschiedenen Feldszenarien. Die Beleuchtung kann ad hoc auf die jeweiligen Erfordernisse eingeschaltet, verteilt und gedimmt werden. So entstehen keine ungenützten Beleuchtungszeiten und ebenfalls kein ungenützter Energieeinsatz.

Mit den Unterstützungen und den Förderungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, des Projektträgers Jülich PtJ sowie durch den Markt Velden konnte das Projekt realisiert werden. Die Einsparung des Energiebedarfs ist zeitgemäß und durch die eingesparten Energiekosten amortisieren sich die aufgebrachten Eigenmittel in kurzer Zeit.

Der FC Eberspoint sieht sich mit der neuen Flutlichtanlage für die Zukunft sehr gut gerüstet.

 

Umweltschutz 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.6 KB
Umweltschutz 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.5 KB

Di

16

Nov

2021

Christbaumversteigerung und Weihnachtsfeier des FC Eberspoints abgesagt

Bereits das zweite Jahr in Folge müssen die Christbaumversteigerung und die Weihnachtsfeier des Sportvereins aufgrund der Coronapandemie ausfallen. Die Auflagen für die eigentlich am 04. und 17. Dezember geplanten Veranstaltungen sind zu groß und die Ansteckungsgefahr zu hoch.

Die Haussammlung findet nichts desto trotz von Mitte bis Ende November statt. Ehrenamtliche Helfer des FCE´s ersuchen hierbei die örtlichen und umliegenden Bürger wieder um eine Spende. Das Geld soll für den Sportbetrieb und die Instandhaltung der Sportanlagen verwendet werden.