Aktuelles

Do

04

Aug

2022

Schnuppertraining der Kindergartenkinder

Das Schnuppertraining des örtlichen Kindergartens beim FCE fand wieder regen Anklang. Im Abstand von 45 Minuten besuchten fünf Gruppen mit rund 80 Kindern, die von Willi Sterr gecoacht wurden, den Verein. Bei bestem Fußballwetter und vollem Einsatz durchliefen die Kinder drei Trainingseinheiten. Nach einer Brotzeit und einem Eis wanderten die einzelnen Gruppen wieder zurück zum Kindergarten. Da Sport nicht nur gesund, ist sondern auch die Gemeinschaft stärkt und dabei die soziale Komponente gefördert wird, ist die Aktion ein wichtiger Beitrag für die Kinder aber auch zur Unterstützung der Jugend-Fußballabteilung des FC Eberspoint.

Di

02

Aug

2022

Siege für den Nachwuchs

Saisonabschlussfeier der FCE-Kleinfeldabteilung 

Die F-Jugend spielte gegen eine Mütter-Manschaft und konnte sich am Ende über ein 3:2 freuen. Foto: Patricia Most
Die F-Jugend spielte gegen eine Mütter-Manschaft und konnte sich am Ende über ein 3:2 freuen. Foto: Patricia Most
mehr lesen

Mi

30

Mär

2022

Breiteneicher Bau sponsort Trikots für FCE-Fußballer

Die Kreisklassen-Fußballer des FC Eberspoints durften sich zum ersten Spiel nach der Winterpause über eine Trikotspende der Breiteneicher Bau GmbH aus Vilsbiburg freuen. Die Geschäftsführer Franz Degenbeck und Michael Winkler (Bildmitte hinten) überreichten die Trikots persönlich an die Mannschaftskapitäne der ersten Mannschaft Stephan Thalhammer und Florian Hagenberger (vorne kniend), sowie Vorstand Martin Aigner (links) und Co-Trainer Andreas Steer (rechts), welche sich erfreut über diese großzügige Unterstützung des Eberspointer Fußballsports bedankten. Das Sponsoring eingefädelt hatte dabei der bereits langjährig bei Breiteneicher Bau tätige FCE-Spieler Florian Hagenberger. Und wer weiß, vielleicht wird ja auch noch bei dem einen oder anderen jungen Fußballer das Interesse für einen der interessanten Ausbildungsberufe bei dem traditionellen wie zukunftsorientierten Bauunternehmen geweckt. Für Punkte hat es beim ersten Einsatz der neuen Dressen gegen Ast leider noch nicht gereicht (0:1). Aber das nächste Spiel steht bereits am kommenden Sonntag in Geisenhausen auf dem Programm und bietet wieder die Chance auf Punkte.

Fr

25

Mär

2022

FCE vor Frühjahrsrundenstart – Neue Abteilungsleitung im Amt

Die Standortbestimmung ist gemeinhin eine gern verwendete Floskel vor dem ersten Pflichtspiel nach langer Pause. Vor dem Hintergrund der nach wie vor andauernden Corona-Situation gilt dies auch beim abstiegsbedrohten Kreisklassisten FC Eberspoint umso mehr, da sich die Zahl der zur Verfügung stehenden Spieler in der zurückliegenden Vorbereitung oftmals kurzfristig und stark schwankend darstellte und man noch weniger als sonst das Leistungsvermögen des eigenen Personals einzuschätzen vermag. Auch der letzte Test am vergangenen Sonntag gegen A-Klassist Haarbach (0:1) hinterlässt bei den Verantwortlichen das eine oder andere Fragezeichen. Die Truppe von Kapitän Stephan Thalhammer erwischte wohlwollend formuliert nicht gerade ihren besten Tag und agierte mit Körper und Geist äußerst schwerfällig, was dem spritziger und wacher wirkenden Gegner den verdienten Sieg ermöglichte. Nur mit einer erheblichen Leistungssteigerung erscheint die Chance auf Punkte gegen die DJK-TSV Ast zum Kreisklassenwiederauftakt am kommenden Sonntag realistisch (Anpfiff 16 Uhr in Eberspoint, Reserven 14 Uhr). Im Rennen um den Nichtabstieg besitzt der FCE mit 11 Punkten auf dem ersten direkten Abstiegsplatz liegend abgesehen vom abgeschlagenen Letzen Pfeffenhausen aktuell die schlechtesten Karten, allerdings befinden sich die Mannschaften auf den beiden Relegationsrängen und dem ersten direkten Nichtabstiegsplatz noch in Reichweite. Co-Abteilungsleiter Julian Buchmeier nach der Vorbereitung: „Wir hatten Höhen und Tiefen, sowohl von den Testspielergebnissen als auch in puncto Trainingsbeteiligung. Wir sind dennoch guter Dinge, dass wir den Auftakt kommenden Sonntag zu Hause gegen Ast erfolgreich gestalten können!“. In Sachen Kaderplanung kann der FCE positives vermelden: Nach der Rückkehr von Max Müller und Daniel Härtl (befindet sich im Aufbautraining) und mit den sich anbahnenden Neuzugängen Raffael Härtl, Thomas Schien und Stephan Prinzhaus kann „Löwen“-Coach Andi Lehner voraussichtlich auf fünf weitere Spieler für die erste und zweite Mannschaft zurückgreifen. 

Abseits des Platzes kam es bereits im vergangenen Herbst zu einer Neuaufstellung der FCE-Fußball-Abteilungsleitung, im Rahmen derer das Trio Julian Buchmeier, Florian Hagenberger und Roman Prinzhaus für eine Übergangsphase zusammen mit dem seit 2015 im Amt befindlichen Abteilungsleiter Andreas Steer die Abteilungsgeschicke führte. Nach dieser Übergangsphase tritt nun offiziell Roman Prinzhaus das Amt des ersten Abteilungsleiters an, weiterhin mit der Unterstützung seiner Co-Abteilungsleiter Julian Buchmeier und Florian Hagenberger. Andreas Steer konzentriert sich auf seine Rolle als Co-Trainer, bleibt seinen Nachfolgern aber in beratender Funktion erhalten. An der sich in den letzten Monaten herauskristallisierenden und bewährten Aufgabenverteilung soll sich erst mal nichts ändern. Roman Prinzhaus mit dem ersten Fazit: „Wir haben innerhalb der letzten Monate durch die Neuverteilung  der Aufgaben sehr viel erreicht bzw. verändern können. Jeder kann sich auf die Aufgaben fokussieren, die ihm Spaß machen und wir unterstützen uns somit auch gegenseitig. Wichtig ist aber auch die Zusammenarbeit sowohl mit der Vereinsführung um Martin Aigner als auch mit unserem Jugendleiter Thomas Most und diese klappt hervorragend. Wir befinden uns im ständigen Austausch und arbeiten sehr gut zusammen.“ Ein wichtiges Thema ist dabei die Verbesserung der Platzqualität: Mit Martin Gerbl konnten die „Löwen“ vor kurzem einen professionellen Greenkeeper für sich gewinnen. In den letzten zwei Wochen wurden die ersten Maßnahmen durch Michael Staudinger in Absprache mit Martin Gerbl sowohl auf dem Haupt- als auch auf dem Trainingsplatz durchgeführt. „Wir waren in den letzten Jahren bei den Platzbedingungen klar schlechter im Vergleich zu den Nachbarvereinen. Jetzt haben wir endlich jemanden, der uns auch sagt was zu tun ist und unterstützt uns bei größeren Maßnahmen. Die Erwartungshaltung darf jetzt aber nicht sein, dass wir innerhalb von ein paar Wochen den perfekten Rasen hinbekommen. Sowas braucht Zeit.“, so Florian Hagenberger.

 

mehr lesen

Di

29

Sep

2020

Unentschieden gegen Dietfurt

Zur Heimspielpremiere im neugeschaffenen Ligapokal empfing der FC Eberspoint am vergangenen Sonntag mit dem DJK-TSV Dietfurt einen bisher unbekannten Gegner. Am Ende reichte es gegen den favorisierten Zweitplatzierten der Kreisklasse Pfarrkirchen zu einem harterkämpften 3:3. 

mehr lesen