Abteilung Fußball


A k t u e l l e s

So

21

Jul

2019

Derby-Time in Eberspoint

Am Samstag ist wieder Derby-Time in Eberspoint, wenn sich der TSV Vilslern im Rahmen des ersten Spieltags der Kreisklasse Landshut in die Höhle des „Löwen“ wagt (Anpfiff 16 Uhr, Reserven 14 Uhr). Waren die Vergleiche zwischen den beiden Nachbarn schon immer von großem Einsatz, Spannung und vielen Toren geprägt, stellte das letzte Derby vor zwei Monaten in Vilslern ein besonderes Highlight dar. Die Heimelf sicherte sich in einem spektakulären Spiel am Ende mit einem 5:4 den vorzeitigen direkten Klassenerhalt, wohingegen der FCE diesen dann erst eine Woche später am letzten Spieltag festmachen konnte.

Foto (Raphael Most): Das Derby verspricht wieder packende Zweikämpfe wie hier zwischen Vilslerns Mayerhofer (schwarz) und Eberspoints Bücker (blau-weiß)
Foto (Raphael Most): Das Derby verspricht wieder packende Zweikämpfe wie hier zwischen Vilslerns Mayerhofer (schwarz) und Eberspoints Bücker (blau-weiß)

Die anstehende Saison steht beim FC Eberspoint im Zeichen des Wandels: Die Alt-„Löwen“ Rückauf, Müller und Häusler sind in den Ruhestand abgetreten und überlassen der nächsten Generation das Feld. Die verjüngte Truppe um die neuen Kapitäne Stephan Thalhammer und Florian Hagenberger befindet sich nun erwartungsgemäß in der Findungsphase, zeigt dabei aber auch schon vielversprechende Ansätze. Die Zielsetzung für die neue Saison ergibt sich praktisch von selbst: Zum einen soll der Umbruch erfolgreich gestaltet werden und zum anderen will das „Löwen“-Rudel am Ende das gesicherte Habitat am Tabellenäquator erreichen. Auf Grund der recht zufriedenstellenden Beteiligung in der knapp sechswöchigen Vorbereitung befinden sich die Jungs von Neu-Trainer Andi Lehner auf jeden Fall schon in einer guten körperlichen Verfassung, die auch die Basis für die spielerischen Elemente in den anstehenden Beutezügen bilden soll. War in den absolvierten Vorbereitungsspielen zunächst gegen Kirchberg (1:4), Mengkofen (1:4) und Bonbruck-Bodenkirchen (1:6) noch reichlich Lehrgeld zu bezahlen, zeigte die Ergebniskurve gegen ein jeweils ersatzgeschwächtes Vilslern (2:2) und Gerzen/Aham (2:0) nach oben.

mehr lesen

Do

27

Jun

2019

Buchbach 6:2-Sieger in Eberspoint

750 Zuschauer beim Benefizspiel – fünfstellige Summe an Einnahmen
Der TSV Buchbach hat das Benefizspiel zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Sonntag in Eberspoint mit 6:2 gewonnen. Der Regionalligist ging gegen die Auswahlmannschaft aus dem Landkreis Landshut in der 12. Minute durch Klaus Bachmayr in Führung. Nach dem Seitenwechsel trafen Thomas Breu, Marco Rosenzweig (3) und erneut Bachmayr. Für die Auswahlmannschaft trafen Alexander Sturm und Florian Hagenberger. Aufgelockert wurde das Spiel durch eine Tanzeinlage der Dancing Angles des FC Eberspoint in der Halbzeitpause.
Bereits im Vorspiel standen sich die C-Junioren der SG Eberspoint/ Velden/ Neufraunhofen und die SG Grüntegernbach/ Schwindegg/ Obertaufkirchen/ Buchbach in einem rassigen Derby gegenüber. Mit einem 5:3-Sieg behielt dabei die Heimelf knapp die Oberhand.

Bilder Raphael Most: Das Mannschaftsfoto zeigt die Spieler des TSV Buchbach und der Landkreisauswahl.
Bilder Raphael Most: Das Mannschaftsfoto zeigt die Spieler des TSV Buchbach und der Landkreisauswahl.
mehr lesen

Fr

24

Mai

2019

FCE holt den direkten Klassenerhalt – Andi Lehner wird neuer Trainer

Nach einem durchwachsenen Start in die Frühjahrsrunde hat der FC Eberspoint im Saisonendspurt noch rechtzeitig eine Schippe draufgelegt und sich mit zwei Siegen in den letzten drei Spielen verdientermaßen den direkten Klassenerhalt gesichert.

Andi Lehner (links) bei seiner Vorstellung mit Abteilungsleiter Andi Steer
Andi Lehner (links) bei seiner Vorstellung mit Abteilungsleiter Andi Steer

Gegen Geisenhausen wurde am Sonntag vom Start weg schnell klar, dass sich weder FCE-Spieler noch -Zuschauer mit weniger als den für den sicheren Klassenerhalt notwendigen drei Punkten zufrieden geben würden. Dementsprechend legten die Rückauf-Jungs los und erspielten sich über die gesamte erste Hälfte hinweg immer wieder gute Möglichkeiten. Kaltschnäuzig zeigten sich jedoch nur die Gäste, die mit einem ihrer wenigen Vorstöße bereits in der siebten Minute durch Florian Unterreiner in Führung gingen. Die „Löwen“ mussten bis zur 40. Minute warten, ehe Robert Walter einen sehenswerten Fernschuss zum 1:1 im gegnerischen Kasten versenkte.

 

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas. Erst in der Schlussphase zeigte der FCE wieder mehr Durchschlagskraft und der eingewechselte Fabian Zehentbauer landete in der 77. Minute den verdienten Treffer zum 2:1. Sturmkollege Florian Hagenberger machte dann mit einer direkt verwandelten Ecke in der 89. Minute den Deckel drauf. Der Geisenhausner 3:2-Anschlusstreffer von Daniel Steil in der Nachspielzeit kam dann am Ende zu spät. Für den TVG bedeutete dies die erste Pflichtspielniederlage seit Oktober 2019.

mehr lesen

Mi

15

Mai

2019

Auf zum letzten Gefecht - schafft der FCE den direkten Nichtabstieg?

ach der Derbyniederlage in Vilslern und vor dem letzten Spieltag trennt weiterhin ein Punkt den FC Eberspoint vom Abstiegsrelegationsrang, der immer noch vom TSV Altfraunhofen belegt wird. Dabei wäre für die „Löwen“ mindestens ein Unentschieden oder auch ein Sieg drin gewesen, aber am Ende musste sich die lange Zeit in Unterzahl agierende Rückauf-Truppe in einem denkwürdigen Spiel knapp mit 5:4 geschlagen geben und belohnte sich nicht für die tolle Moral.

Florian Häusler (Nummer sieben) nimmt mit seinen „Löwen“ Anlauf für den Klassenerhalt
Florian Häusler (Nummer sieben) nimmt mit seinen „Löwen“ Anlauf für den Klassenerhalt

Den schnellen 2:0-Rückstand nach Treffern von Stefan und Markus Braun steckte der FCE erstaunlich gut weg und konnte durch Maximilian Müller und Florian Häusler wieder auf 2:2 ausgleichen. Dann kam es zu einer entscheidenden Szene im Spiel, bei der Eberspoints Ziyad Yassin im Kampf um den Ball auf nassem Boden unglücklich in den Vilslerner Torwart rauschte und vom Schiedsrichter die rote Karte bekam. Trotzdem schafften die „Löwen“ den 2:3-Führungstreffer durch Kapitän Daniel Rückauf, mussten aber noch vor der Pause zwei Tore durch Markus Kofler und Stefan Braun zum 4:3-Rückstand hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel tat sich der FCE mit zehn Mann erst mal schwer, gefährlich vor das gegnerische Tor zu gelangen, konnte den Druck mit zunehmender Spielzeit aber wieder erhöhen. Die sich bietenden Möglichkeiten blieben aber ungenutzt. So landeten schließlich die Gastgeber in Person von Matthias Maierhofer das vermeintlich entscheidende 5:3, das aber Martin Häusler für den FCE postwendend wieder mit dem 5:4 konterte. Zum Ausgleich reichte es in der turbulenten Schlussphase nicht mehr.

mehr lesen

Mi

08

Mai

2019

FCE holt Dreier gegen Berg – Derby steht an

Hochspannung pur verspricht das Saisonfinale im Tabellenkeller der Kreisklasse Landshut für den FC Eberspoint. Dank des am Ende ungefährdeten 5:0-Heimsiegs gegen Schlusslicht Landshut-Berg sicherte sich die Rückauf-Elf drei überlebensnotwendige Punkte und gab den Abstiegsrelegationsrang zwölf wieder mal an den TSV Altfraunhofen weiter, der in Adlkofen mit 1:3 unterlag und somit jetzt einen Punkt hinter dem FCE liegt.

Mit vereinten Kräften (hier Philipp Lainer und Fabian Kirmeier) will der FCE den Klassenerhalt schaffen.
Mit vereinten Kräften (hier Philipp Lainer und Fabian Kirmeier) will der FCE den Klassenerhalt schaffen.

Gegen den Tabellenletzten durften sich die „Löwen“ aus Eberspoint diesmal keinen Patzer erlauben, falls sie in der kommenden Saison weiterhin in der Kreisklasse spielen möchten. Wie gewohnt war der Start in die Partie geprägt von hohem Pressing der Heimmannschaft. Bereits in den ersten Spielminuten gelang es den Eberspointern Großchancen herauszuspielen, doch konnten sie die Gefahr, die von den Kontern der Landshuter ausging, nur mit Mühe bannen. Trotzdem zahlte sich das Pressingspiel aus, sodass Maximilian Müller bereits in der 4. Minute zum 1:0 einlochen konnte. Der Trainer von Landshut Berg reagierte mit der Auswechslung von Lukas Zett, für ihn kam Patric Pausch. Auf die Einwechslung folgte ad hoc das 2:0 durch Florian Hagenberger (15. Minute). Die 2. Phase der ersten Halbzeit zeichnete sich durch erstarkende Landshuter aus, doch der FCE behielt immer einen Deut Vorsprung. Die kämpferische Phase hatte die Gelbe Karte für Ziyad Yassin (Minute 25) und Marcus Seisenberger (Minute 39) zur Folge. Vor der Halbzeit wechselte Berg Matthis Feyerabend für Roland Zisik (Minute 39) sowie Alexander Grah für Marcus Seisenberger (Minute 39). Trotz der frischen Spieler gelang es der Gastmannschaft nicht die „Löwen“ zu stoppen, wobei Maximilian Müller seinen zweiten Treffer zum 3:0 erzielte (Minute 42).

mehr lesen